Lernen – Helfen – Feiern!

Lernen

Lernen geschieht bei uns durch Vorträge von Clubmitgliedern, welche von ihrem Beruf, interessanten Hobbys oder Reisen berichten. Darüber hinaus laden wir auch externe Vortragende ein oder organisieren diverse Führungen. Verschiedene Themen erweitern hierbei den Wissensbereich eines jeden Mitgliedes.

Gerne kommen auch Rotarier zu ihrem Rotaract Club, um dort über ihre Berufe und aktuelle Themen zu berichten. Oft wird dann noch heiß über das Vorgetragene diskutiert, was beiden Seiten sehr viel Spaß macht.

Zum Punkt Lernen gehören aber auch Betriebsbesichtigungen, Führungen durch Ausstellungen, Konzertbesuche und vieles andere, was eine schöne Abwechslung und Bereicherung zum Alltag bietet.

Ganz besonders wichtig ist uns der Bereich „aktives Lernen“, da man durch die Sozialaktionen des Punktes „Helfen“ ganz neue persönliche Erfahrungen macht.

Hier eine kleine Auswahl von Themen der letzten Meetings:

– Führung DHL-Hub Leipzig (Rotaract Club Leipzig)
– Führung Frauenkirche Dresden (Diskriktkonferenz Dresden)
– Austauschjahr in Argentinien (Birgit Heiduschke)
– Das Leben in Kirgisien
– Fürhung JVA Dresden (Rotaract Club Dresden)
– Führung bei Steyer Textilservice
– Führung in der Reichen Zeche
– Erlebnisse in China (Rayk Friedemann)

Darüber hinaus finden überregionale Treffen wie Distriktkonferenzen (DisKo) statt bei denen sich die verschiedenen Clubs einer Region an zwei Wochenenden im Jahr treffen um sich auszutauschen und gemeinsame Projekte ins Leben zu rufen. Ein ähnliches Wochenende ist das Board Elect Training Seminar (BETS), wo sich die alten und neuen Vorstände der Clubs aus der Region treffen um die Aufgaben die mit den Ämtern einhergehen weiterzugeben und zu sehen wie machen es eigentlich die Nachbarclubs, können wir an unserem Konzept noch etwas verbessern oder können wir andere an unseren Erfahrungen teilhaben lassen. Auch die Distriktteams, die die Clubs einzelner Regionen vertreten, treffen sich einmal im Jahr zu einem solchen Training, dem Distrikt Elect Training Seminar (DETS), tauschen sich aus und setzen neue Ziele für das kommende Jahr.

Einmal jährlich findet die Deutschlandkonferenz (DeuKo) statt. Bei dieser Konferenz die jedes Jahr an einem anderen Ort stattfindet treffen sich Rotaracter aus ganz Deutschland (und teilweise darüber hinaus) die dann gemeinsam auf das vergangene Jahr zurückblicken, Bilanz ziehen und sich Ziele für das kommende Jahr setzen.

Helfen

Unter Helfen verstehen wir unser soziales Engagement. Hilfsbereitschaft gegenüber anderen Menschen funktioniert nur mit persönlichem Einsatz und verlangt manchmal auch die Überwindung des „inneren Schweinehundes“. Das Ergebnis: Menschen, die sich freuen!

Wir helfen Kindern, alten Menschen, Einzelschicksalen, Hilfsorganisationen und überall dort, wo Hilfe gebraucht wird in dem wir zum Beispiel: Kindern im Krankenhaus vorlesen, Kindergarten renovieren, Ausflug mit Kindern aus einem Kinderheim, in dem wir Glühwein für den Guten Zweck verkaufen, Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund und dem Pi-Haus sowie die Erneuerung von einem Spielgerät auf einem Spielplatz.

Alle deutschen Rotaract Clubs beteiligen sich außerdem jedes Jahr an einem bundesweiten Projekt, der Bundessozialaktion.

Weitere Infos dazu findet ihr unter dem Reiter Soziales/Projekte oder: Ressort Soziales

Feiern

Feiern braucht man nicht zu erklären, Feiern braucht man nicht zu lernen, Feiern kann jeder und überall!

Bei Rotaract geschieht dies durch Charterfeiern. Diese kann jeder Club individuell gestalten und gerade deshalb sind sie auch so interessant!
Ein Charterwochenende besteht meistens aus einer Welcome-Party freitags, einer Ortserkundung und Festabend samstags und einem Farewell-Brunch sonntags.

Andere Festivitäten wie Brunch, Kino, Fahrradtouren, Clubfahrten und vieles mehr bereichern natürlich die Kontakte zwischen den einzelnen Clubs und fördern die Freundschaft untereinander.

Ein regelmäßiges Ereignis beim RAC Freiberg ist beispielsweise das Bayrische Weißwurstfrühstück, das ein Mal im Jahr stattfindet.

Foto: Albrecht Holländer Artworks

Foto: Albrecht Holländer Artworks